Steht der Fels in der Brandung? Große Aufgaben warten auf Schweizerinnen und Schweizer

Anlässlich des Bundesfeiertags besuchte Ulrich Tilgner am 1. August 2017 Schaffhausen und hielt die offizielle Festansprache.

Guten Morgen meine Damen und Herren!

Vielen Dank für die Einladung. Herr Schilling – Ihnen zudem Dank für die Worte, die ich sehr schätze. Ich freue mich ausserordentlich – ja ich bin stolz –  am 1. August hier in Schaffhausen auf dem Fronplatz sprechen zu dürfen. Denn schliesslich ist die Schweiz wohl nicht nur für mich ein ganz besonderes Land, weil hier Demokratie und Neutralität verbunden werden sollen. Werte, die ich für zentral halte und deren Bedeutung es wert ist, hochgehalten zu werden. Die grosse Bedeutung von Neutralität und Demokratie ist mir bei der Arbeit im Orient immer deutlicher geworden.

WeiterlesenSteht der Fels in der Brandung? Große Aufgaben warten auf Schweizerinnen und Schweizer

Der Terror bekommt andere Wurzeln

Interview mit Ulrich Tilgner, veröffentlicht am 31.Juli 2017 in den Schaffhausen Nachrichten, das Gespräch führte Alexa Scherrer.

Frieden in Syrien – für den ehemaligen Nahostkorrespondenten des Schweizer Fernsehens, Ulrich Tilgner, mehr Wunschdenken als Realität. Auch wenn der IS immer mehr zurückgedrängt werde, tobe der Krieg weiter. Zudem sei eine neue Art Terrorist entstanden, der Europa gefährlich werden könnte. Die Schweiz spielt hierbei eine Sonderrolle.

Lesen Sie  hier das vollständige Interview : Interview Schaffhauser Nachrichten

 

Wir unterschätzen den Orient

Interview im Strassenmagazin Surprise 371/16 im März 2016

Islamische Revolution, Irakkriege, Arabischer Frühling:
Zwei Generationen von Schweizer TV-Zuschauern hat
Ulrich Tilgner den Nahen Osten erklärt. Jetzt ist die Krise in Europa angekommen – und Tilgner immer noch mittendrin. Ein Gespräch über Islam, Integration und unser mangelhaftes Bild vom Orient.

Lesen Sie hier das gesamte Interview:   Surprise371_S18-20

Der IS in Europa – Nahost-Experte Ulrich Tilgner im Interview

Nahost-Experte Ulrich Tilgner redet Klartext über den IS und die Strategie von Europa im Kampf gegen den Terror: Mehr Überwachung und Sicherheitspersonal sind sinnlos. Eine Koalition zwischen Schiiten, Kurden und Sunniten würde den IS am meisten schwächen. Wir müssen mit weiteren Angriffen in Europas Städten rechnen.

Ein Interview der “Genossenschaft Solidaritätsfonds der Auslandschweizer «Soliswiss»” am 24.11.2015 von Céline Neuenschwander

Lesen Sie hier das Interview

Die unangenehmen Wahrheiten

Ulrich Tilgner in der «Arena»: Die meisten Terroropfer sind Muslime. Bomben sind kontraproduktiv. Es braucht Ursachenbekämpfung.

In der informativen, engagiert geführten und von Jonas Projer ausgezeichnet geleiteten «Arena» von SRF vom 20.11.2015 hat Ulrich Tilgner ein paar bittere Wahrheiten in die Diskussion geworfen. Niemand hat sie aufgegriffen. Infosperber stellt die mündlichen Aussagen zusammen (wörtlich, aber in schriftliche Form gefasst).

Lesen Sie hier den gesamten Artikel

Zweiter Golfkrieg – Desaster im Mittleren Osten

Der folgende Artikel von Ulrich Tilgner ist in den Zeitschriften «Doppelpunkt» und «Sonntag», Heft 31/2015 erschienen:

Saddam Hussein und seine Truppen fielen am 2. August 1990 in den Irak ein.
Die Uno und die USA reagierten überraschend schnell. Es folgte ein Krieg mit
fatalen Auswirkungen. Von der Militärpolitik der USA, von toten irakischen
Kindern und von der neuen (Ohn-)Macht der Medien.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel  :Zweiter Golfkrieg-Desaster im Mittleren Osten